riders-of-icarus-parnas-küste

Riders of Icarus: Erstes großes Update veröffentlicht

Nicht einmal einen Monat ist die Veröffentlichung von Riders of Icarus her, schon liefert der Entwickler neue Inhalte nach. Mit einem aktuellen Update wird nicht nur das Höchstlevel auf 35 angehoben, ihr könnt auch einen unbekannten Bereich erforschen, in dem euch neue Reittiere, Dungeons und Bosse begegnen.

Interessant werden die Neuerungen in erster Linie für diejenigen unter euch sein, die bereits Charaktere am Ende der Level-Skala besitzen. Parnas Küste – so der Name des neuen Gebiets – bietet nämlich nicht nur einen nebeligen Frost, der die Gegend durchzieht und euer Vorankommen bremst, sondern auch mächtige Monster, die auf der schneebedeckten Landschaft Angst und Schrecken verbreiten. Ihr solltet euch mit anderen Spielern zusammenschließen, um gemeinsam den neuen Feld-Raid zu bestreiten. Aber haltet die Augen offen: In der Kälte könnt ihr erstmals auf die neuen Reittiere Venomous Caspert, Karas und Terror Kerav treffen. Habt ihr sie gefangen und gebändigt, bringen sie euch Vorteile im neuen Gebiet.

Auch gibt es in Riders of Icarus zwei neue Dungeons. Die Schleierhöhle gewährt euch ab Stufe 28 Zutritt zu den Geheimnissen der Tiefe. Hier trefft ihr auf eine Reihe von mächtigen Bossgegnern und auch ein seltenes Reittier ist dort zu finden. Doch die laut Entwickler spannendste Herausforderung ist erst ab Stufe 34 erreichbar. Der Eisige Bergfried – die Hochburg der Frostwache und ihres geheimnisvollen Anführers – bietet euch eine leblose Einöde, wo ihr die Gelegenheit habt, eurer Sammlung neue, geisterhafte Reittiere hinzuzufügen.

In Zukunft dürft ihr euch auf noch mehr Inhalte freuen, “Pesthauch des Eisigen Bergfrieds” ist nämlich lediglich das erste von mehreren geplanten Updates für Riders of Icarus. Einen Vorgeschmack auf die kommenden Änderungen liefern die Gilden-Allianzen, die nun gegründet werden können. Somit habt ihr die Möglichkeit, euch mit anderen Gilden zusammenschließen, um euch auf kommende, große PvP-Kriegs-Events vorzubereiten. Wann dieses Feature erscheint, ist allerdings noch nicht bekannt.

Share this post

No comments

Add yours